Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Römerlager

Im Jahr 1968 wurde das Römerlager Anreppen entdeckt. Es wurde etwa 4. - 5. nach Christi Geburt gebaut und diente vorrangig der Versorgung römischer Truppen.

Mit einer Größe von 23ha (ungefähr 500x700m) lag es strategisch günstig direkt am Südufer der Lippe. Hier kreuzten sich zwei Heerweg der Römer. Belegt ist auch, dass sich germanische Siedlungen direkt am Römerlager befunden haben.

Informationen

Das Lager konnte circa 6000 Mann beherbergen, was etwa einer Legion entsprach. Besonderheiten sind die sehr großen Lager- und Kommandeursgebäude. Diese lassen darauf schließen, dass sich der spätere römische Kaiser Tiberius in Anreppen aufgehalten hat. Da die Befestigungsbauwerke aus einer Holz/Erde Mauer errichtet wurden und die aller Lagergebäude in Fachwerk ausgeführt wurden, konnten keine steinernen Überreste gefunden werden. Der Nachweis der Abmessungen und Bebauungen konnte jedoch anhand eindeutiger Bodenverfärbungen rekonstruiert werden.

Ab dem Jahr 2009 wurde mit der "Sichtbarmachung" des Römerlagers begonnen. Es wurden Teile von zwei Verteidigungsgräben, einem Abwasserkanal sowie des Straßensystems rekonstruiert. Der Besucher sich durch viele Infotafeln einen guten Überblick über die Römer in Anreppen und die Dimension des Lagers verschaffen.

Eine Führung kann bei der Stadt Delbrück angefragt werden. Weitere Infos zum Römerlager können den Flyern entnommen werden.

 
 

Video vom Römerlager

 

Aktuelle Meldungen zum Römerlager

Heimatverein

Anreppener Straße 84
33129 Delbrück-Anreppen

Webmaster

Wolfgang Troja
Andreas Steffens
webmaster@anreppen.de